Kann man die Verbraucher mit regionalen Strommarken begeistern?

Von |6.12.2016|

Als nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima im Jahr 2011 in Deutschland die „Energiewende“ ausgerufen wurde, waren sich alle einig: Das kann nur gelingen, wenn alle mitmachen! Mit ein wenig Abstand und dem Blick auf das bisher Erreichte scheint eine sachliche Einschätzung der Dinge angemessener als der Versuch, die verblassende Euphorie aufrechterhalten zu wollen. Der überwiegende Teil der Bevölkerung in Deutschland ist in seinen Möglichkeiten, einen Beitrag für die Energiewende zu leisten, stark begrenzt. Die Rede ist von den Mietern hierzulande. [...]