Liebe Leser und Leserinnen,

 wer denkt, dass die Abfall- und Recyclingbranche nur aus Abfallsammlung und -beseitigung besteht, der hat sich getäuscht. Engagement und Initiative werden bei uns, dem verbändeübergreifenden Verein Klimaschutz durch Kreislaufwirtschaft e.V., besonders deutlich. Denn der Verein zeigt auf, was die Branche für den Klimaschutz geleistet hat, leisten kann und zukünftig leisten wird. Als Partner der KlimaExpo.NRW machen wir qualifizierte Projekte der Branche sichtbar und zeigen auf, was die Kreislaufwirtschaft zum Klimaschutz beiträgt.

Unser Highlight im November die Besichtigung des Verallia Glaswerkes in Essen. Die Vereinsmitglieder erhielten Einblicke in die Glasproduktion und die umweltverträgliche Herstellung nach den Prinzipien von Kreisläufen für alle Medien. Theoretisch werden heute zwei von drei Glasverpackungen aus wiedereingeschmolzenem Altglas produziert. Damit trägt die Verallia Deutschland AG zur Ressourcenschonung und zur Abfallvermeidung bei. Die Vereinsmitglieder nutzten die Werksführung, um den Prozess vom Recyclingglas bis zur fertig abgepackten Glasflasche zu verfolgen. Besonders faszinierend wurde die Flaschenformung, bei der die Rohstoffe bei 1590°C zu Glas geschmolzen und über ein Rinnensystem zur Glasformungsmaschine geführt werden, empfunden.

Der Besuch führte uns noch einmal sehr eindrücklich vor Augen, welche große Leistung die Kreislaufwirtschaft für Umwelt und Klima erbringt – und vor allem auch, was jeder einzelne zum Beispiel durch die Nutzung von Mehrwegflaschen aus Recyclingglas dazu beitragen kann. Den Prozess, der dahinter steckt, gesehen zu haben, war eine spannende Erfahrung.